Bitte Seite wählen!
Logo Mund-, Kiefer- & Gesichtschirurg Dr. Heer aus Schweinfurt Logo Mund-, Kiefer- & Gesichtschirurg Dr. Heer aus Schweinfurt

Ästhetische Chirurgie

In der MKG-Praxis Heer ist man sich der verantwortungsvollen Disziplin der ästhetischen Chirurgie vollauf bewusst. Den Patienten geht es hier nicht nur um eine Verschönerung ihres Äußeren, sondern darum, eine zufriedenstellende bzw. harmonische Form der eigenen Persönlichkeit zu finden. Viele von ihnen kommen regelmäßig wieder. Die ästhetische Chirurgie kann auch dann weiterhelfen, wenn das gefühlte und optische Alter immer weiter auseinanderdriften und man sich mit den Zeichen der Zeit in seinem Gesicht nicht abfinden möchte.

Dr. Heer bespricht die individuellen Möglichkeiten in einer vertrauensvollen und offenen Atmosphäre. Das Schöne: Nicht selten lässt sich Attraktivität mit medizinischem Nutzen verknüpfen. Grundsätzlich ist die Praxis auf den Bereich von Gesicht, Hals sowie Dekolleté spezialisiert und führt hier qualitative Korrekturen und anderweitige ästhetische Behandlungen durch. Dazu zählen Augenlidstraffung, Falten- und Lippenkorrektur, Narbenbehandlung und die allgemeine Hautchirurgie, die sich mit der Entfernung unschöner Merkmale auf der Haut befasst.

Faltenunterspritzung

Stören einzelne Falten das Wohlbefinden, ist nicht immer gleich ein operativer Eingriff erforderlich. Oft führt eine Unterspritzung mit passenden Füllsubstanzen, die individuell entsprechend Ausgangssituation und Hauttyp gewählt werden, schon zum gewünschten Ergebnis. Mit den ausgesuchten Mitteln können sowohl einzelne stärker ausgeprägte Mimikfalten als auch die feinen Knitterfältchen um Augen und Mund beseitigt werden – und zwar schnell und zuverlässig. Darüber hinaus besteht hier die Möglichkeit, eingesunkene Narben zu korrigieren oder spezielle Bereiche des Gesichts, wie Lippen oder Jochbein, ausgeprägter zu gestalten.

Für die Behandlung kommen in der Praxis Heer bevorzugt natürliche oder naturidentische Stoffe zum Einsatz, die vom Körper selbstständig wieder abgebaut werden können.

Botox-Behandlung

Wenn Querfalten im Stirnbereich (Zornes- und Sorgenfalten) oder Krähenfüßchen (Fältchen beim Zusammenkneifen der Augen) stören, ist eine Korrektur mit Botulinumtoxin, kurz Botox, eine etablierte Behandlungsoption. Einige Längsfalten am Hals können in der Praxis Heer ebenso behandelt werden wie herabgesunkene Mundwinkel.

Falten entstehen über Jahre durch hundertmal am Tag ausgeführte Gesichtsbewegungen. Durch das ständige Kontrahieren der Muskeln sind diese so verkrampft, dass sie sich von allein nicht mehr entspannen können. Botox löst diese Verspannungen und glättet die Haut. Je nach Konstitution verschwinden feine Fältchen meist vollständig, die stärker ausgeprägten verlieren an Tiefe und werden deutlich gemildert. Die Wirkung tritt nach zwei bis zwölf Tagen ein und hält mehrere Monate lang an. Ein erfreulicher Nebeneffekt zeigt sich Migräne-Patienten, bei denen eine Botox-Behandlung häufig zur Linderung der Beschwerden führt.

Augenlidstraffung

Die Augenlidstraffung ist eine wirksame Möglichkeit, um glatte und jünger wirkende Augenlider zu erhalten. Durch den chirurgischen Eingriff, auch Blepharoplastik genannt, ergibt sich mit überschaubarem Aufwand eine Verjüngung der gesamten Augenpartie.

Nach der Straffung, die unter örtlicher Betäubung oder in Vollnarkose vorgenommen werden kann, erscheinen die Augen wacher als zuvor. Manche ältere Menschen haben mit tiefhängenden Augenlidern oder so genannten Tränensäcken zu kämpfen. Diese verlieren mit einer Augenlidstraffung nicht nur den ungerechtfertigten Eindruck von Müdigkeit und exzessivem Lebenswandel, sondern erweitern sogar ihr Blickfeld und verbessern dadurch ihr Sehvermögen.

Lippenkorrektur

Bei vielen Menschen besteht der Wunsch nach einer Veränderung Ihrer Lippengröße oder -form. Während den einen ihre Lippen schon immer zu schmal waren, möchten andere den altersbedingten Veränderungen gerne entgegenwirken. Die ästhetische Lippenkorrektur bietet einfache Verfahren, um Frauen ebenso wie Männern zu wohlgeformten Lippen zu verhelfen und dem Gesicht eine vitale und frische Ausstrahlung zu verleihen.

Um Asymmetrien auszugleichen, werden Ober- und Unterlippe einzeln behandelt, wobei die MKG-Praxis Heer eine lokale Betäubung empfiehlt. Die Korrektur erfolgt in der Regel mit einer körpereigenen Substanz, die der Haut Feuchtigkeit und Elastizität verleiht. Manchmal empfiehlt es sich, syntetische Materialien zu verwenden. Einige der angewandten Verfahren sind dauerhaft, während andere vorübergehende Resultate liefern. Die Vor- und Nachteile klärt Dr. Peter Heer in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Hautchirurgie

Die Hautchirurgie kommt im medizinischen und kosmetischen Sinne zum Einsatz, um Unregelmäßigkeiten im Bereich von Hals, Gesicht und Dekolleté zu behandeln. Muttermale oder Leberflecke müssen kein Schicksal sein – auch wenn sie nicht klinisch relevant sind. In der MKG-Chirurgie Heer können zahlreiche Veränderungen von Haut und Unterhaut operativ behandelt und der betroffene Bereich sorgsam wiederhergestellt werden.

Hautveränderungen bedürfen einer exakten Analyse. Da ihr Aussehen variieren kann, empfiehlt sich manchmal die Entnahme einer Probe, um über Art und Umfang des Eingriffs zu entscheiden. Für eine erfolgreiche Therapie arbeiten Dr. Peter Heer und sein Team auch in diesem Bereich eng mit weiteren medizinischen Spezialisten, darunter Fachzentren wie Hautkliniken, zusammen.

Narbenkorrektur

Im Laufe des Lebens können größere oder kleinere Verletzungen zu Narben führen, die für die Betroffenen unter Umständen eine starke kosmetische Beeinträchtigung darstellen. Neben der Einbuße an Ästhetik können Narben jedoch auch Schmerzen verursachen oder, wenn sie zum Beispiel in der Nähe von Gelenken liegen, zu Einschränkungen der Beweglichkeit führen. 

Eine professionelle Narbenkorrektur, die unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose stattfindet, kann Größe und Ausdehnung der unschönen Narbe reduzieren und ihre Beschwerden lindern. Dr. Heer empfiehlt, die Behandlung frühestens sechs bis neun Monate nach dem Zeitpunkt der Verletzung bzw. des chirurgischen Eingriffs durchzuführen. Die Optionen der Narbenbehandlung werden in einem persönlichen Gespräch unter anderem auf den Hauttyp abgestimmt.