Bitte Seite wählen!
Logo Mund-, Kiefer- & Gesichtschirurg Dr. Heer aus Schweinfurt Logo Mund-, Kiefer- & Gesichtschirurg Dr. Heer aus Schweinfurt

Willkommen im Implantatzentrum Schweinfurt

Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg Dr. Dr. Peter Heer kümmert sich im Implantatzentrum Schweinfurt seit mehr als 30 Jahren um Ihre Lebensqualität. Der erfahrene Zahnarzt und Kieferchirurg verhilft Ihnen mit implantatgetragenem Zahnersatz zu dem Gefühl von Sicherheit, das Sie aus früheren Zeiten kennen. Genießen Sie Ihr Leben auch nach dem Zahnverlust ohne die Unannehmlichkeiten von Prothesen. Verbessern Sie mit einem direkt auf Sie zugeschnittenen Zahnimplantat die Fähigkeit, zu essen, zu lachen und zu sprechen, und fühlen Sie sich auch in der Öffentlichkeit ganz unbeschwert. 

Implantate vom Spezialisten in Schweinfurt

Zähne erfüllen nicht nur die Funktion des Beißens und Zerkleinerns, sondern tragen auch zum Gesamterscheinungsbild eines Menschen bei. Der Verlust eines Zahnes kann neben der Einschränkung des Kausystems auch zu einer erheblichen Beeinträchtigung des Aussehens und des Wohlbefindens führen. Die Implantologie ermöglicht es, Funktion und Ästhetik der Zähne wiederherzustellen. Zahnimplantate können darüber hinaus helfen, den allmählichen Knochenrückgang und die weiteren Folgen zu verhindern, die sich mit dem Verlust eines Zahnes einstellen.

Zähne übertragen beim Kauen Kraft auf den Kiefer – was die Gesundheit des Knochens bewahrt und den Kiefer in Form hält. Wenn Zähne verlorengehen, wirken diese Kräfte nicht mehr und der Knochen kann allmählich schwinden. Dies führt im Laufe der Zeit zu einer Veränderung der Gesichtsform.

 

Zahnimplantat oder anderer Zahnersatz?

Konventionelle Methoden des Zahnersatzes wie eine Brücke übertragen im Bereich der Zahnlücke keine Kaukräfte auf den Kieferknochen. Zudem müssen zwei gesunde Nachbarzähne abgeschliffen werden, um die Brücke befestigen zu können, was zu einem Verlust von natürlicher Zahnoberfläche führt.

Auch der beste Zahnersatz bleibt immer ein Ersatz und erfordert umfangreiche Pflege. Schlechtsitzende Prothesen können zudem dauerhafte Beschwerden verursachen.

 

Was ist ein Zahnimplantat?

Ein Dental- oder Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die dann zum Einsatz kommt, wenn ein Zahn und seine Wurzel fehlen. Bei der Einheilung verbindet es sich mit dem Körper und funktioniert dann wie eine natürliche Wurzel. Der Kieferchirurg Schweinfurt Dr. Heer setzt dafür eine Art “Pfosten” aus biokompatiblem Material in den Kieferknochen ein, der nach der Einheilphase als Stütze für den Zahnersatz fungiert – das heißt für Brücken, Teil- bzw. Vollprothesen oder der langfristigen Lösung mittels Kronen.

Ein Implantat besteht aus Titan, das eine sehr gute Verbindung mit dem lebenden Knochen eingeht, oder Roxolid, einem eigens für die zahnärztliche Implantologie entwickelten Material.

Wer ganz auf Metall verzichten möchte, der kann im Implantatzentrum Schweinfurt auch auf Zahnimplantate aus elfenbeinfarbener Keramik zurückgreifen.

 

Implantologie: Erfahrener Kieferchirurg Schweinfurt

Die Implantologie befasst sich mit dem Einsetzen von Zahnimplantaten in den Knochen von Ober- und Unterkiefer. Sie ist keine experimentelle Disziplin, sondern eine bewährte zahnmedizinische Technik, die seit Jahrzehnten wissenschaftlich getestet wird und von qualifizierten Zahnärzten und Kieferchirurgen weltweit angewendet wird. Die Ergebnisse einer in Deutschland durchgeführten Umfrage unter 10.000 Patienten belegen, dass 98% der Befragten „glücklich“ oder „sehr glücklich“ mit ihren Zahnimplantaten waren (Quelle: Riegl Study results of 2009, vgl. http://www.straumann.de/de/patienten/entdecken-sie-mehr/information/entscheidungsfindung.html).

 

Wie die Behandlung mit einem Implantat abläuft

Bevor ein Zahnimplantat eingesetzt werden kann, wird die betroffene Stelle im Implantatzentrum Schweinfurt unter anderem mittels oraler Röntgenaufnahme genau untersucht. Um eine Implantation durchführen zu können, muss genug Knochenmaterial zur Verfügung stehen. Ist dies nicht der Fall, wird auf eine Augmentation zurückgegriffen, bei der mithilfe von künstlichem Knochen oder durch eine Eigenknochentransplantation (Goldstandard) ein Implantatlager geschaffen wird. Hier kommt dem Kieferchirurg Schweinfurt Dr. Heer seine jahrzehntelange Erfahrung zugute, dank der er das Ausgangsmaterial versiert zu beurteilen versteht und bei Bedarf durch praeprothetische Chirurgie individuell aufbereitet.

Nachdem die Entscheidung für ein passendes Implantat getroffen wurde, kann die Implantation durchgeführt werden. Unter örtlicher Betäubung setzt Kieferchirurg Dr. Heer das Dentalimplantat behutsam ein. Während der Einheilphase fertigt Ihr Zahnarzt Schweinfurt den Zahnersatz für Sie an und kümmert sich unter Umständen auch um eine provisorische Versorgung. Nach etwa sechs bis acht Wochen ist der Verbindungsprozess der künstlichen Zahnwurzel mit dem Knochen im Idealfall abgeschlossen und die für Sie im Dentallabor angefertigte endgültige Versorgung kann eingesetzt werden.

Kontakt zum Kieferchirurg Schweinfurt

Im Implantatzentrum Schweinfurt sind Sie dann richtig, wenn es um den Ersatz von Einzelzähnen, aber auch um zahnlose Kiefer geht. Dr. Heer berät Sie ebenso fachkundig wie individuell, um die optimal auf Sie zugeschnittene Lösung für Ihren Wurzel- und Zahnersatz zu finden.

Wenn Sie sich weiter über die Möglichkeiten der Implantologie erkundigen möchten, steht Ihnen Dr. Peter Heer und sein Team gerne zur Verfügung. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf:

 

Formular

 

Gerne können Sie auch von unserem Rückruf-Service Gebrauch machen: Hinterlassen Sie dabei einfach Ihre Rufnummer und einen Wunschtermin, zu dem wir Sie erreichen können.